Corasol Comments http://corasol.blogsport.de Sat, 09 Dec 2017 11:15:50 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: ROOTS AND STYLE ¦ If you wanna be my lover … http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/#comment-5 Thu, 29 May 2014 12:37:29 +0000 http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/#comment-5 [...] Every Friday after the first Wednesday of the month, the group Corasol (Contre le racisme – Show Solidarity) organizes an antiracist shopping tour in Henningsdorf (➝ http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/). The tour starts at the S-Bahnhof Henningsdorf, located in the north of Berlin. Antiracists hop on the S25 and go shopping together with refugees who, at least for the moment,  live and are officially registered in Henningsdorf. Antiracists from Berlin shop and pay with refugee vouchers which can only be used in the region of Oberhavel, and the refugees get cash in return. Because with cash you are free to buy whatever you want. Pragmatic activism. No excitement, a short explanation, and off we go to Penny. [...] […] Every Friday after the first Wednesday of the month, the group Corasol (Contre le racisme – Show Solidarity) organizes an antiracist shopping tour in Henningsdorf (➝ http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/). The tour starts at the S-Bahnhof Henningsdorf, located in the north of Berlin. Antiracists hop on the S25 and go shopping together with refugees who, at least for the moment,  live and are officially registered in Henningsdorf. Antiracists from Berlin shop and pay with refugee vouchers which can only be used in the region of Oberhavel, and the refugees get cash in return. Because with cash you are free to buy whatever you want. Pragmatic activism. No excitement, a short explanation, and off we go to Penny. […]

]]>
by: ROOTS AND STYLE ¦ The Refugee Experience http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/#comment-4 Mon, 26 May 2014 09:17:01 +0000 http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/#comment-4 [...] Every Friday after the first Wednesday of the month, the group Corasol (Contre le racisme – Show Solidarity) organizes an antiracist shopping tour in Henningsdorf (➝ http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/). The tour starts at the S-Bahnhof Henningsdorf, located in the north of Berlin. Antiracists hop on the S25 and go shopping together with refugees who, at least for the moment,  live and are officially registered in Henningsdorf. Antiracists from Berlin shop and pay with refugee vouchers which can only be used in the region of Oberhavel, and the refugees get cash in return. Because with cash you are free to buy whatever you want. Pragmatic activism. No excitement, a short explanation, and off we go to Penny. [...] […] Every Friday after the first Wednesday of the month, the group Corasol (Contre le racisme – Show Solidarity) organizes an antiracist shopping tour in Henningsdorf (➝ http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/). The tour starts at the S-Bahnhof Henningsdorf, located in the north of Berlin. Antiracists hop on the S25 and go shopping together with refugees who, at least for the moment,  live and are officially registered in Henningsdorf. Antiracists from Berlin shop and pay with refugee vouchers which can only be used in the region of Oberhavel, and the refugees get cash in return. Because with cash you are free to buy whatever you want. Pragmatic activism. No excitement, a short explanation, and off we go to Penny. […]

]]>
by: Twitter Trackbacks for Antirassistisches Einkaufen « Corasol [blogsport.de] on Topsy.com http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/#comment-2 Mon, 02 Nov 2009 17:06:12 +0000 http://corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen/#comment-2 [...] Antirassistisches Einkaufen « Corasol corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen – view page – cached Flüchtlinge in Deutschland sind mit staatlichen Repressionen wie der Zwangsunterbringung in anstaltsähnlichen isolierten Unterkünften ohne Privatsphäre, der Residenzpflicht (Flüchtlinge dürfen... (Read more)Flüchtlinge in Deutschland sind mit staatlichen Repressionen wie der Zwangsunterbringung in anstaltsähnlichen isolierten Unterkünften ohne Privatsphäre, der Residenzpflicht (Flüchtlinge dürfen den ihnen zugewiesenen Landkreis nicht verlassen) und langjährigem Arbeits- und Ausbildungsverbot konfrontiert. Dieser Katalog an Einschränkungen an grundsätzlichen Rechten legitimiert sich u.a. aus dem Asylbewerberleistungsgesetz. Er wird ergänzt durch eine auf das Allernotwendigste beschränkte, minimale medizinische Versorgung sowie finanzielle Grundleistungen, die 30 Prozent unter dem gesellschaftlichen Existenzminimum von ALG II liegen. Diese werden dann im Ermessen des zuständigen Sozialamtes überwiegend als Sachleistungen wie Nahrungsmittelgutscheine, Chipkarten und Kleidercoupons erbracht. Das einzige Bargeld, was den Flüchtlingen zusteht (das monatliche “Taschengeld”) in Höhe von 20,45€ für Kinder und 40,90€ für Erwachsene wird fortwährend nach Willkür des Sozialamtes gestrichen. (Read less) — From the page [...] […] Antirassistisches Einkaufen « Corasol corasol.blogsport.de/antirassistisches-einkaufen – view page – cached Flüchtlinge in Deutschland sind mit staatlichen Repressionen wie der Zwangsunterbringung in anstaltsähnlichen isolierten Unterkünften ohne Privatsphäre, der Residenzpflicht (Flüchtlinge dürfen… (Read more)Flüchtlinge in Deutschland sind mit staatlichen Repressionen wie der Zwangsunterbringung in anstaltsähnlichen isolierten Unterkünften ohne Privatsphäre, der Residenzpflicht (Flüchtlinge dürfen den ihnen zugewiesenen Landkreis nicht verlassen) und langjährigem Arbeits- und Ausbildungsverbot konfrontiert. Dieser Katalog an Einschränkungen an grundsätzlichen Rechten legitimiert sich u.a. aus dem Asylbewerberleistungsgesetz. Er wird ergänzt durch eine auf das Allernotwendigste beschränkte, minimale medizinische Versorgung sowie finanzielle Grundleistungen, die 30 Prozent unter dem gesellschaftlichen Existenzminimum von ALG II liegen. Diese werden dann im Ermessen des zuständigen Sozialamtes überwiegend als Sachleistungen wie Nahrungsmittelgutscheine, Chipkarten und Kleidercoupons erbracht. Das einzige Bargeld, was den Flüchtlingen zusteht (das monatliche “Taschengeld”) in Höhe von 20,45€ für Kinder und 40,90€ für Erwachsene wird fortwährend nach Willkür des Sozialamtes gestrichen. (Read less) — From the page […]

]]>