Archiv für August 2009

Bike Aid

Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat, ab 13 Uhr
Schwarzer Kanal, am Südufer der Spree, Michaelkirchstraße 2

Nächster Termin: 27. September

Bike Aid hat das Ziel Flüchtlingen in Berlin und Brandenburg zu einem eigenen Fahrrad zu verhelfen. Der Gedanke, der diesem Projekt zu Grunde liegt, ist, Flüchtlinge in ihren prekären Lebenssituationen zu unterstützen, indem ein Mindestmaß an Mobilität ermöglicht bzw. vereinfacht wird. Der Besitz eines Fahrrades kann helfen, diverse Aktivitäten zu ermöglichen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen, sich zu vernetzen und gemeinsam für die eigenen Rechte zu kämpfen. Wir wissen, dass wir damit der extremen Einschränkung der Bewegungsfreiheit durch institutionellen Rassismus (Residenzpflicht, Sachleistungen, Gutscheinsystem, dezentrale Zwangsunterbringung) kaum etwas entgegensetzen können, erhoffen uns durch das Projekt jedoch eine Verbesserung des Alltages der Flüchtlinge.
Daher arbeitet Bike Aid auf eine Struktur hin, die eine selbstorganisierte Versorgung mit Fahrrädern ermöglichen soll. Genau bedeutet dies, dass wir den Adressat_innen des Projektes Räume, gespendete Fahrräder, Werkzeuge, Materialien und Hilfestellung beim Reparieren bereitstellen. Ziel dieser Vorgehensweise ist es außerdem, die neuen Fahrradbesitzer_innen in die Lage zu versetzen, sich bei Bedarf ihre Fahrräder selbst zu reparieren und weiter zu nutzen.

Zu diesem Zweck möchten wir einerseits für Flüchtlinge in Berlin jeden 2. und 4. Sonntag im Monat ab 13.00 Uhr einen Fahrradworkshop in der Fahrradwerkstatt des Schwarzen Kanal anbieten.

Anderseits möchten wir Menschen in den Flüchtlingslagern in Brandenburg die Möglichkeit geben, im Rahmen eines Workshops bei ihnen vor Ort Fahrräder zur reparieren.
Dazu fahren wir auf Anfrage, mit einem Teil der gesammelten Fahrräder, Werkzeugen, Materialien etc. nach Brandenburg und reparieren mit den Bewohner_innen gemeinsam die Fahrräder.
Aufgrund von fehlender Infrastruktur wie Fahrradselbsthilfewerkstätten ist dies unserer Ansicht nach gerade in Brandenburg wichtig, Flüchtlinge in die Lage zu versetzten, nach dem Workshop bei Bedarf ihre Fahrräder selbst zu reparieren.

Um dies alles realisieren zu können, benötigt Bike Aid noch dringend begeisterte Fahrradbastler_innen. (Auch alle mit wenig oder keiner Erfahrung im Fahrradschrauben sind herzlich willkommen.) Es gibt reichlich zu tun und nebenbei kann auch noch eine Menge dazugelernt werden.
Wenn ihr Lust auf eine Mitarbeit habt, kommt doch einfach am 25.05.09 am Schwarzen Kanal vorbei.

Weiter brauchen wir kontinuierlich Spenden in Form von Fahrrädern, Ersatzteilen und Werkzeugen, um das Projekt am Laufen zu halten.
Falls ihr also noch Sachen habt die ihr nicht mehr benötigt, schickt uns doch eine kurze Mail an: bike-aid-berlin@gmx.de.

Bike Aid Homepage